Nico Koch #60
Nico Koch #60

Alles aus 2015

News 10.09.2015

ADAC MX Youngster Cup Gaildorf

 

Dieses mal ging es bereits zur letzten Veranstaltung der ADAC MX Master in diesem Jahr, nach Gaildorf.

Die Bedingungen waren optimal und ich freute mich auf die Strecke. Bereits im freien Training lief es ganz gut und auch die umgebauten Streckenabschnitte machten mir keine Probleme. Auch im Zeittraining kam ich mit meiner 125er gut zurecht, trotzdem reichte es nur für Platz 29 in meiner Gruppe.

Beim Start zum Last Chance Race wurde ich dann auf der Startgeraden eingeklemmt, konnte aber hinter dem Feld innen in die erste Kurve gehen und lag auf Platz 18 nach der ersten Runde. Ich befand mich in einer Gruppe von ca. 10 Fahrern und konnte kurzzeitig bis auf 15 vorfahren. Nach einigen Zweikämpfen und Positionswechseln reichte es am Ende noch für Platz 21. Bis zum Ende konnte ich das Tempo der Gruppe mitgehen und bin daher recht zufrieden mit meinem Ergebnis.

Jetzt sind alle Veranstaltungen der ADAC MX Masters sowie der EMX125 bereits vorbei. Ich werde noch vereinzelt an einigen regionalen Rennen teilnehmen und dann schon damit beginnen mich intensiv auf die nächste Saison vorzubereiten.

Im Nächsten Jahr bleibe ich noch auf der 125er Zweitakter und will erneut in den Klassen ADAC MX Youngster Cup sowie in der Europameisterschaft EMX125 an den Start gehen.

Für die kommende Saison sind meine Ziele deutlich höher gesteckt, dafür werde ich über den Winter hart trainieren.

 

 

 

Also bis demnächst

Euer Nico

 

 

 

News 03.09.2015

Europameisterschaft EMX125 Assen (Niederlande)

 

Mein Wochenende war diesmal absolut zum Vergessen.

Zu diesem letzten EMX Rennen in Assen wurden nur 50 Fahrer eingeladen. Die Resultate der letzten Rennung und das intensive Training , ließen mich hoch motiviert zur Veranstaltung anreisen.

Bereits am Samstag früh um 8,15 Uhr ging es in das Freie-und Zeittraining auf der extra im TT Circuit Assen angelegten Strecke.

Im freien Training (die ersten 10 Minuten der insgesamt 25Minuten Fahrzeit ) schaute ich mir die Strecke intensiv an und probierte einige Sachen. Dann begannen die gewerteten 15 Minuten und ich versuchte gleich in der ersten Runde eine schnelle Zeit hinzubekommen, wurde dann jedoch von einem anderen Fahrer unsanft zu Boden geschickt. Ich hatte einige Probleme wieder den Rhythmus zu finden und wurde anhand der knappen Zeit auch immer nervöser. Ich ging dann in der verbleiben Zeit noch zweimal zu Boden und landete am Ende nur auf Platz 42, dies bedeutete zweiter Ersatzfahrer. Ich hatte dann noch die Hoffnung wenigstens im zweiten Lauf zum Einsatz zu kommen. Jedoch ist kein Fahrer ausgefallen, so dass ich an diesem Wochenende nicht Fahren konnte.

Jetzt heißt es nach vorne schauen und zu versuchen am nächsten Wochenende beim letzten Lauf im ADAC MX Youngster Cup in Gaildorf, die Sache besser zu machen.

 

Also bis demnächst

Euer Nico

 

 

 

NEWS 18.08.2015

ADAC MX Youngster Cup Lichtenvoorde (Niederlande)

 

Letztes Wochenende ging es zu den ADAC MX Masters nach Lichtenvoorde in Holland, hier startete ich wieder im Youngster Cup. Bereits im freien Training fühlte ich mich schon richtig gut und kam mit der Strecke prima zurecht. Hoch motiviert ging ich in das Zeittraining und lag bis zur Hälfte in den Zeiten der Qualifizierten. Leider reichte es dann am Ende doch nicht und ich wurde in meiner Gruppe 21ter. Dies bedeutete den 7ten Starplatz für das Last Chance Race. Dort war mein Start gar nicht so schlecht. Ich lag nach der ersten Kurve im Mittelfeld und konnte in den ersten Runden bis auf Platz 10 vorfahren. Leider konnte ich diesen Platz nicht bis zum Ende halten und wurde 12ter.

Obwohl ich mich nicht für den Sonntag qualifizieren konnte, bin ich mit meiner Leistung vom Wochenende zufrieden. Mir fehlten weniger als eine Sekunde zur direkten Qualifikation und ich komme meinem Ziel immer näher.

Das nächste Mal geht es in zwei Wochen zum letzten Lauf der Europameisterschaft in das Niederländische

Assen.

 

Also bis demnächst

Euer Nico

 

 

 

NEWS 12.08.2015

ADAC MX Youngster Cup Ried (Österreich)

 

Bei extremem Sommerwetter ging es am letzten Wochenende in das Österreichische Ried zur sechsten Veranstaltung im ADAC MX Youngster Cup. Die Strecke dort ist sehr anspruchsvoll, gefiel mir jedoch sehr gut. Im freien Training lies ich es noch eher ruhig angehen und schaute mir die Stecke genau an. Mit 82 Fahrern war die Klasse wieder sehr gut besucht. In der Qualifikation fand ich keine richtig freie Runde und belegte Platz 31 in meiner Gruppe. Im Last Chance Race hatte ich einen recht guten Startplatz und kam auch gut aus dem Gatter. Nach der sehr langen Startgeraden befand ich mich im Mittelfeld des vollen Starterfeldes. Ich bin dann wohl etwas zu respektvoll in die erste Kurve und verlor einige Plätze. Am Ende wurde es noch Platz 25. Mit dem Ergebnis bin ich nicht so zufrieden und hoffe das es am nächsten Wochenende im Niederländischen Lichtenvoorde zur vorletzten Veranstaltung des ADAC MX Youngster Cup, etwas besser wird

.

Also bis nächste Woche

Euer Nico

 

 

 

NEWS 04.08.2015

 

Europameisterschaft EMX125 Lommel (Belgien)

 

Letztes Wochenende ging es in das Belgische Lommel zur 7ten Runde der EMX125. Auf dieser sehr schwierigen Sandstrecke hatte ich mir vorgenommen die Qualifikation zu schaffen.

Am Samstag im Freien-und Zeittraining kam ich auf der frischen Strecke noch recht gut zurecht, schaffte es mit Platz 20 allerdings nicht unter die Top 15 in meiner Gruppe zur direkten Qualifikation.

Im Last Chance Race hatte ich einen recht guten Start und lag einige

Runden auf Platz 8. Dann hatte ich jedoch einen kleinen Einbruch und bin bis auf 12 zurückgefallen. In der letzten Runde konnte ich dann wieder einen Platz gutmachen und wurde elfter und damit erster Ersatzfahrer.

Zu den Rennen ist dann schon ein Fahrer verletzungsbedingt nicht erschienen und ich durfte fahren. Für meine schlechte Startposition war mein Start gar nicht so schlecht. Ich stand ganz außen und hatte den weitesten Weg in die Kurve. Ich kreuzte hinter dem Feld und lag nach der ersten Kurve im Mittelfeld. Leider konnte ich diese Position nicht halten, die schon ziemlich ausgefahrene Strecke machte mir ganz schön zu schaffen und es reichte am Ende nur für Platz 36. Der zweite Lauf am Sonntag wurde dann noch etwas schlechter. Die Strecke war jetzt so stark ausgefahren das ich überhaupt keinen Rhythmus fand und nach einigen Runden wegen sehr starker Rückenschmerzen das Rennen aufgeben musste.

Am nächsten Wochenende geht es dann wieder auf Hartboden zum ADAC MX Youngster Cup in das Österreichische Ried.

 

Bis dann Euer Nico

 

 

 

NEWS 26.07.2015

 

ADAC MX Youngster Cup Tensfeld

 

Bereits die fünfte von acht Veranstaltungen der ADAC MX Masters fand am letzten Wochenende im Schleswig Holsteinischem Tensfeld statt.

Auf der außerordendlich tiefen Sandstrecke hatte ich mit meiner 125er Zweitaktmaschine doch erhebliche Nachteile zu den Leistungsstärkeren Viertaktern. In der Qualifikation schlug ich mich recht ordentlich und lag lange Zeit auf Platz 21. In den letzten Runden konnten dann doch noch einige Fahrer zulegen und ich landete auf Platz 29. Im Last Chance Race hatte ich dann einen sehr schlechten Start. In der ersten Kurve kam es jedoch zu einem ziemlichen Gerangel und einige Fahrer gingen zu Boden. Ich fand eine gute Spur dort hindurch und lag nach der ersten Runde auf Platz 19. Ich konnte dann sogar noch ein paar Plätze gutmachen, musste dann jedoch auf Grund der schwierigen Streckenverhältnisse wieder einige Fahrer ziehen lassen. Immerhin reichte es am Ende noch für Platz 18.

Dies war schon ein kleiner Vorgeschmack auf das nächste Rennen, denn das ist in 14 Tagen im Belgischen Lommel zur EMX125.

 

Bis dann Euer Nico

 

 

 

NEWS 29.06.2015

 

ADAC MX Youngster Cup Aichwald

 

 

Am letzten Wochenende stand bereits der Vierte von insgesamt 8 Läufen im ADAC MX Youngster Cup im Baden Württembergischem Aichwald auf dem Programm.

Ich war hoch motiviert und wollte diesmal unbedingt etwas weiter nach vorne fahren.

Im Zeittraining lag ich lange Zeit auf Platz 22 und mir fehlte nur eine Sekunde zur direkten Quali.

Da es kurz vor dem Training noch heftig geregnet hatte wurde die Strecke mit jeder Runde schneller. Ich hatte mir vorgenommen in den letzten beiden Runden nochmal alles zu geben aber dies versuchten auch viele andere Fahrer und ich erwischte keine wirklich freie Runde mehr.

Am Ende lag ich dann auf Platz 26 in meiner Gruppe mit knapp 2 Sekunden Rückstand auf die direkte Quali.

Im Last Chance Race hatte ich die 17te Startposition und kam gut aus dem Gatter. Auf der Startgeraden zeigten sich dann wieder deutlich die Nachteile meiner 125er, denn die 4 Takter zogen ziemlich locker an mir vorbei. Nach der ersten Kurve lag ich auf Platz 20 und konnte dann sogar noch drei Piloten überholen. Kurze Zeit später wurde ich dann in einer Kurve etwas unfair geblockt und musste zu Boden. Bis ich wieder auf dem Bike war, lag ich auf Platz 33 und fuhr dann noch bis auf 27 vor.

Mit dem Wochenende bin ich trotzdem ziemlich zufrieden, meine Zeiten werden immer besser und ich bin auch viel lockerer geworden.

Jetzt sind erst einmal 2 Wochen Rennpause und danach geht es mit dem ADAC MX Youngster Cup in Tensfeld weiter.

 

 

Bis dann Euer Nico

 

 

 

NEWS 16.06.2015

 

Europameisterschaft EMX 125 Maggiora (Italien)

 

Mit meinem Wochenende bin ich ziemlich zufrieden. Obwohl die Wettervorhersage für den Samstag Gewitter und bis zu 30 Liter Regen auf den Quadratmeter angekündigt hatte, hat es am Samstag während der gesamten Veranstaltung überhaupt nicht geregnet. In der Qualifikation lag ich bis eine Runde vor Schluss auf Platz 15 und wäre damit noch direkt qualifiziert gewesen. Doch dann legten noch drei weitere Fahrer eine etwas bessere Zeit hin und ich musste mit nur 14 Hundertstel Rückstand ins Last Chance Race. Dort erwischte ich einen mittelmäßigen Start und war nach der ersten Runde auf Platz 11. Weitere zwei Runden später lag ich bereits auf Platz 9 und konnte bis zum Schluss noch auf Platz 8 vorfahren. Da die ersten 10 noch weiter kamen, war die Qualifikation geschafft. Der Start am Samstag zum ersten Lauf war auf Grund meiner schlechten Position recht gut und ich lag einige Runden auf Platz 23. Dann blieb ich in einer Kurve an einer Absperrung hängen und kam für eine gefühlte Ewigkeit zum stehen. Hier musste ich einige Fahrer ziehen lassen und landete am Ende auf Platz 31. Da der angekündigte Regen am Sonntag Vormittag doch noch kam, wurde unser zweiter Lauf von 11,50 Uhr auf 18 Uhr verlegt da die Strecke wirklich ziemlich unter Wasser stand. Zum Glück regnete es dann den ganzen Tag nicht mehr und ich konnte den zweiten Lauf, trotz Startcrash, auf Platz 29 beenden.

 

 

 

Bis dann Euer Nico

 

 

 

NEWS 09.06.2015

 

ADAC MX Youngster Cup in Bielstein

 

 

Das letzte Wochenende in Bielstein war bereits der dritte Austragungsort für den ADAC MX Youngster Cup. Wieder ging es bei 70 angereisten Fahrern um einen der begehrten 40 Startplätze. In der Qualifikation kam ich bereits ganz gut zurecht, konnte aber dennoch in meiner Gruppe nur die 28te Zeit fahren.

Im Last Chance Race erwischte ich einen miesen Start und kam als 32ter um die erste Kurve. Im Verlauf des Rennen wurde ich jedoch immer lockerer, konnte meinen Speed steigern und die Zeiten der Top 10 Fahrer mitgehen. Am Ende schaffte ich es dann noch bis auf Platz 18 vorzufahren.

Auch wenn das Ergebnis nicht zufriedenstellend ist, war ich bei dieser Veranstaltung lockerer als die Wochen zuvor. Ich hoffe das ich das in den nächsten Rennen so weiter Umsetzen kann und sich das dann auch in den Ergebnissen widerspiegelt.

 

 

Bis dann Euer Nico

 

 

 

NEWS 03.06.2015

 

Europameisterschaft EMX125 Villars sous Ecot (Frankreich)

 

 

Am vergangenen Wochenende ging es wieder zum Aufeinandertreffen

in der EMX 125.

Dieses Mal fand die Veranstaltung im Französischem Villars sous Ecot statt.

Bereits am Samstagmorgen ging es um 9 Uhr in das kombinierte Freie-Zeittraining. Ich brauchte wieder einige Zeit um mich an die Strecke zu gewöhnen, schaffte es am Ende jedoch nicht mich direkt zu qualifizieren. Im Last Chance Race erwischte ich einen super Start und lag nach der ersten Kurve sogar auf Platz drei. Im Verlauf des Rennens musste ich dann noch einige Plätze einbüßen, konnte mich aber mit Platz 7 noch zu den Finalläufen qualifizieren. In den Rennen hatte ich dann mit Startplatz 37 eine ziemlich schlechte Ausgangsposition und kam jeweils im letzten Drittel um die erste Kurve. Am Ende reichte es dann für die Platzierung 33 und 38. Mit dem Wochenende bin ich trotzdem sehr zufrieden, ich habe mich das erste Mal qualifiziert und eine Menge dazu gelernt.

 

Bis dann Euer Nico

 

 

 

NEWS 27.05.2015

 

Europameisterschaft EMX125 Matterley Basin (Großbritannien)

 

 

Bereits am 13.05. kam bei mir der Gips vom Arm und ich konnte das Wochenende darauf schon wieder trainieren. Da ich vom Arzt das Okay hatte und beim Training ein gutes Gefühl, entschlossen wir uns bereits an der EMX in Großbritannien teilzunehmen. Ich war hoch motiviert und wollte diesmal unbedingt die Qualifikation schaffen. Doch dann kam wieder alles anders als erwartet. Der Modus, sich ohne richtiges freies Training an die Strecke zu gewöhnen und sofort schnelle Zeiten zu fahren, liegt mit überhaupt nicht. Ich war noch angespannter als sonst und konnte überhaupt nicht locker fahren. In meiner schnellen Runde sprang ich dann auch noch den großen Step-Up Sprung zu weit und zog mir eine Platzwunde am Kinn zu. Als mir dann eine Runde später eine Biene direkt in die Zuge gestochen hatte, war mit der 21. Zeit in meiner Gruppe die Qualifikation für mich gelaufen und ich musste zum Arzt.

Im Last Chance Race war ich dann noch etwas angeschlagen. Ich verpatzte den Start, stürzte in der dritten Runde und musste mit defekter Vorderradbremse das Rennen aufgeben. Bereits am nächsten Wochenende geht es dann zur EMX nach Frankreich und ich hoffe das es da etwas besser läuft.

 

Bis dann Euer Nico

 

 

 

NEWS 26.04.2015

 

Europameisterschaft EMX125 Valkenswaard (NED)

 

Der zweite Lauf zur Europameisterschaft EMX 125 fand auch im Rahmen der WM- Veranstaltung im Niederländischem Valkenswaard statt.

Ich war hoch motiviert und wollte diesmal unbedingt die direkte Qualifikation zu den Wertungsläufen schaffen. Ich war total aufgeregt, hatte mir jedoch vorgenommen locker zu bleiben. Es waren 78 Fahrer, in zwei Gruppen eingeteilt, die um die begehrten 15 Plätze pro Gruppe zur direkten Qualifikation kämpften.

Zu Anfang war ich noch guter Dinge und hielt mich einige Minuten auf der 14ten Zeit. Doch dann viel ein Platz nach dem anderen und ich verkrampfte total.

Am Ende reichte es dann nur noch für Platz 24 in meiner Gruppe.

Das Last Chance Rennen, in dem es um weitere 10 Startplätze ging, war für mich dann schon nach der zweiten Kurve beendet. Bereits nach dem Start in der ersten Kurve, konnte ich einigen gestürzten Fahren ausweichen.

Eine Kurve später lag dann ein weiterer gestürzter Fahrer direkt in meiner Spur, ich konnte ihn jedoch nicht sehen und fuhr mit vollem Tempo in sein Motorrad. Ich musste unsanft absteigen und verspürte sofort einen stechenden Schmerz in meinem linken Unterarm. Nach dem Besuch des sehr gut eingerichtetem Medical-Centers war klar, dass der linke Unterarm angebrochen ist und es nun eine Zwangspause gibt.

Nach Aussagen des Arztes vor Ort, kann der Gips bereits nach drei Wochen wieder runter und ich hoffe, dass ich dann so schnell wie möglich wieder fahren kann.         

 

 

Bis dann Euer Nico

 

 

 

NEWS  22.04.2015

 

Europameisterschaft EMX125 Arco di Trento (ITA)

 

Zum ersten Mal traf sich die europäische 125er Motocrosszene im italienischem Arco di Trento zur Motocross-Welt- und Europameisterschaft. Bei besten Wetterbedingungen stand  bereits am Samstag früh, in dem nur ca. 5km nördlich vom Gardasee und in eine spektakulere lanschaftliche Kulisse eingebundene Naturstrecke, die Qualifikation in der Klasse EMX125 an. Bei 87, aus ganz Europa angereisten Kandidaten, galt es nun sich einen der begehrten 40 Startplätze für die Rennen am Sonntag zu sichern. Das Zeittraining wurde in zwei Gruppen eingeteilt von denen jeweils die schnellsten 18 die direkte Qualifikation zu den Rennen schafften. Alle weiteren fuhren dann ein "Last- Chance" Rennen bei dem  dann nochmal die ersten vier am Sonntag dabei sein dürfen.  In einem 25 minütigem Training, wovon 10 Minuten ohne Wertung und nach Freigabe dann 15 Minuten um die schnellste Runde gekämpft  wurden,  galt es nun eine Top 18 Zeit zu fahren.  Leider reichte es für mich nicht aus um die direkte Qualifikation zu schaffen.  Ich war einfach zu verkrampft und hatte Schwierigkeiten, mich in der geringen Zeit an die Strecke zu gewöhnen, mit Platz 24 in meiner Gruppe war ich nicht zufrieden und hoffte nun auf das  Last Chance Rennen. Hier ist allerdings der Start sehr entscheidend, denn es sind für 40 Starter nur noch vier weitere Plätze für die Rennen am Sonntag zu vergeben. Dieses gestaltete sich dann jedoch mehr als unglücklich.  Ich kam super aus dem Startgatter und bog als fünfter in die erste Kurve.  Doch bereits in der nächsten Kurve stürzte ein Pilot vor mir und ich kam für einige Sekunden zum stehen. Das reichte allerdings um als 39ter hinter dem Feld her zu fahren.  Im weiteren Verlauf schaffte ich es noch bis auf Rang 22 ,was mir jedoch eine frühzeitige Heimreise bescherte. Am nächsten Wochenende geht es dann bereits zu nächsten Station der Europameisterschaft in das Niederländische Valkenswaard, wo ich erneut versuchen werde die hohe Qualifikationshürde zu meistern.

 

 

Bis dann Euer Nico

 

 

 

NEWS  15.04.2015

 

ADAC MX Masters Fürstlich Drehna



Am  letzten Wochenende ging ich zum erstem Mal beim ADAC MX Youngster Cup an den Start.

Meine Chancen, mir einen der begehrten 40 Startplätze für den Sonntag zu sichern, waren bei der mit 96 Fahrern voll besetzten Klasse recht gering.
Immerhin konnte ich in der Qualifikation mit meiner 125er Zweitakter die schnellste Zeit der deutschen Umsteiger fahren,
blieb allerdings mit 3 Sekunden Rückstand auf einen der begehrten 17 Startplätze auf Platz 31 in meiner Gruppe hängen.
Im Last Chance Race kam ich gut aus dem Startgatter, musste jedoch zusehen, wie auf Grund der Leistungsunterschiede, die starken 4 Takter auf der Startgeraden an mir vorbeizogen.
Ich kam als 25ter aus der ersten Runde und konnte bis auf 20 vorfahren.
Hatte dann Probleme mit einem eingeklappten Schalthebel,verlor 5 Plätze und schaffte es am Ende noch auf Platz 22.
In den nächsten Wochen muss ich etwas an meinem Speed arbeiten und hoffe bei dem nächsten Youngster Cup in drei Wochen auf der Hartbodenstrecke in Jauer auf ein etwas besseres Ergebnis.
Am nächsten Wochenende geht es erst einmal in das italienische Arco di Trento zur 125er Europameisterschaft.
 

Bis dann Euer Nico

 

 

 

NEWS  04.03.2015

 

Vom 19.-22.2  traf ich mich mit 29 weiteren  Fördertalenten der ADAC Stiftung Sport in Bad Endorf um mich bei professionellen Seminaren und Leistungstests optimal auf die neue Saison vorzubereiten. Klickt auf den Link um alle Infos zu bekommen und seht unten die Bilder dazu.

 

Weg zum Profi? 30 Talente von Experten geschult

Experten-Workshops für Fördertalente

In der Gesundheitsakademie Chiemgau kamen 30 Fördertalente der ADAC Stiftung Sport für professionelle Lehrgänge bei Experten zusammen. Nächster Karriereschritt?

 

http://www.adac-stiftungsport.de/de/artikel/experten-workshops-fuer-foerdertalente-weg-zum-profi-30-talente-von-experten-geschult-207969

 

 

 

http://www.adac-stiftungsport.de/de/artikel/adac-stiftung-sport-neun-neue-talente-in-der-saison-2015-werden-insgesamt-27-fahrer-unterstuetzt-204876

 

NEWS  10.12.2014

 

Auch 2015 kann ich auf die Förderung und Unterstützung der ADAC Stiftung Sport zählen.

 

Am 28.11.2014 fand im Rahmen der Eröffnung der Essener Motorshow, die Präsentation der Förderpiloten der ADAC Stiftung Sport für die Saison 2015 statt.

Auch im nächsten Jahr werden insgesamt 27 junge Nachwuchstalente aus den Bereichen  Formelsport, Kart, Motocross, Motorrad, Rallye und als Einzelprojekt Speedway von der Stiftung gefördert.

Bereits im letzten Jahr habe ich in der begleitenden Förderung viel Unterstützung bekommen und sehr wichtige Erfahrungen für meine weitere motorsportliche Karriere sammeln können.

Mit der weiteren Unterstützung der ADAC Stiftung Sport, werde ich im nächsten Jahr im ADAC MX Youngster Cup sowie in der Europameisterschaft EMX125 an den Start gehen.

Ich freue mich schon sehr auf diese neue Herausforderung, 

 

 

 

 

 

NEWS  23.10.2014

 

 

Kalli Racing schließt die Tore !

 

Sicher haben die meisten von euch schon davon gehört.....

 

Nach fast sieben Jahren in der deutschen MX-Szene wird das Kalli-Racing Team zum Ende der Saison 2014 aufgelöst. Nach langen, reiflichen Überlegen hat Teamchef Michael Raschemann den Entschluss gefasst, die motorsportlichen Aktivitäten einzustellen.

Teamchef Michael Raschemann: „Wir haben in den letzten Jahren mit Kalli-Racing enormen Zuspruch erfahren. Mit Fleiß, einem professionellem Auftritt und harter Arbeit haben wir uns in den letzten Jahren ein sehr gutes Standing im Motocross-Sport erarbeitet. Seit der Saison 2011 haben wir enorme Kontinuität bei unseren Partnern und Sponsoren. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle recht herzlich bedanken. Es ist heute durchaus nicht mehr üblich auf langjährige Partnerschaften zu setzen und dies zu leben. Gerade deshalb bin ich stolz, dass uns dies gelungen ist und ein solches Vertrauen aufgebaut wurde. Im Besonderen möchte ich an dieser Stelle die gelebte Partnerschaft mit der KTM Sportmotorcycle GmbH und dem Hause Motorex hervorheben. Zudem möchte ich die gesamte Kalli-Mannschaft erwähnen, die sich in vielen, vielen Stunden für das Team eingesetzt hat. Sei es die Mechaniker- und Workshop-Crew, die Logistik oder die Fahrer, die im Rahmen ihrer Möglichkeiten immer alles gegeben haben um das Kalli-Racing Team würdig zu vertreten. Auch meiner Familie gilt ein Dank. Sie hat es mir über Jahre ermöglicht, den Traum von Kalli-Racing umzusetzen und zu leben. Die Überlegungen an der Fortsetzung von Kalli-Racing sind einige Wochen in meinem Kopf gewandert und letztendlich ist der Entschluss gereift, dass es zeitlich einfach nicht mehr aufgeht. Die Arbeit im Kerngeschäft der erneuerbaren Energien ist durch die Energiewende auf ein vielfaches angewachsen und kostet meine volle Konzentration.

am Schluss hat sich der Lieblingsberuf gegen das Lieblingshobby durchgesetzt, denn unter dem Strich kann man nur eines davon zu 100% bedienen. Ein schwerer und sehr emotionaler Entschluss, denn Kalli-Racing war ein tolles Projekt.

Deswegen gilt auch für mich „sag niemals nie“, vielleicht sieht man ja doch eines Tages wieder einen Kalli-Racing Truck in die Fahrerlager einfahren.“

 

.... für mich ist das sicher ein kleiner Rückschlag.

Der optimale Support in allen Belangen, der professionelle Auftritt sowie der sehr freundschaftliche Umgang der Teammitglieder waren für mich super Voraussetzungen meine bestmöglichen Leistungen zu zeigen.

An dieser Stelle nochmals vielen Dank für das eine, überaus tolle Jahr an den Motocross- (bekloppten) begeisterten ;-) Michael Raschemann, für den der Sport sicher den gleichen emotionalen Stellenwert wie uns Fahrer hat und dem es hoffentlich genau so schwer wie mir fällt, wenn der Motocross mal etwas in den Hintergrund gerät.

... also Micha, komm bald wieder ;-) 

 

 

NEWS  29.09.2014

 

Deutsche Meisterschaft 85ccm Lugau ( Finale )

am 29.09.2014 

 

Mit einem starken Saisonabschluss konnte ich zweimal Rang zwei einfahren und freue mich über einen zweiten Platz in der Tageswertung. Mit dieser Platzierung festigte ich meinen DM-Endrang drei und hatte einen tollen Abschluss meiner Zeit in der 85er Klasse. Im Training lief es am Morgen noch nicht richtig rund, da habe ich einfach keine freie Runde erwischt. Dafür hat es im Rennen sehr gut geklappt und der zweite Rang war Lohn der harten Arbeit. Mein dritter Rang im DM-Endklassement freut mich, auch wenn ich insgeheim ja Richtung DM-Titel geschielt habe. Aber für so einen Erfolg muss eine Saison komplett passen und das war in diesem Jahr eben nicht ganz der Fall. Jetzt beginnt ein neues Kapitel in meiner Laufbahn, ich steige um auf die 125er Zweitakter und mal sehen was die neue Saison so bringt.
 

NEWS  24.09.2014

 

ADAC MX JUNIOR CUP Teutschenthal

am 20/21.09. 2014

 

Für mich hatte das Saisonfinale in Teutschenthal ein gutes Ende. Erst hatte ich etwas Pech mit meiner Qualifikationsgruppe, dort waren fast alle schnellen Fahrer vertreten, dennoch reichte es für die fünftschnellste Rundenzeit. Im letzten Lauf des ACAC MX Junioc Cup hatte ich zwei ausgeglichene Rennen und legte mit den Rängen sechs und sieben den Grundstein für den fünften Platz in der Tageswertung. Damit fuhr ich neunundzwanzig weitere Meisterschaftszähler ein und verbesserte mich gleich um drei Plätze in der Gesamtwertung. So finishte ich im international hochkarätigen Starterfeld am Ende auf einem tollen vierten Gesamtrang und habe damit mein Ziel für 2014, unter die Top 5 zu fahren, erreicht. Entsprechend zufrieden bin ich auch mit dem Ergebnis denn ich bin konstant gefahren und habe mich immer gesteigert. So ist der vierte Gesamtrang eine schöne Belohnung.

 

J_MX Junior Cup end results.pdf
PDF-Dokument [38.9 KB]

NEWS  12.09.2014

 

ADAC MX JUNIOR CUP Holzgerlingen

am 06/07.09. 2014

 

Mit leichten gesundheitlichen Problemen wurde ich am Renn-Wochenende in Holzgerlingen etwas eingebremst. Dennoch versuchte ich alles zu geben und platzierte mich gleich zweimal in den Top-Ten.  Es war ein ziemlich durchwachsenes Wochenende für mich. Ich hatte mit schmerzlichen Magenproblemen zu kämpfen und das hat meine Leistungsfähigkeit doch sehr eingeschränkt. Die Qualifikation am Samstag war gut und ich platzierte meine Kalli-KTM auf Rang zwei meiner Gruppe. So stand ich auf Startplatz vier und hatte so eine gute Ausgangsposition. Die Rennen waren ganz ok, aber unter normalen Umständen wäre deutlich mehr als die Ränge sieben und fünf drin gewesen. Zu allem Überfluss habe ich in der Gesamtwertung einen Platz verloren. Allerdings kann ich mich mit einem guten Finale und etwas Glück in Teutschenthal noch in die Top-5 vorarbeiten. Das wäre ein versöhnlicher Saisonabschluss im ADAC MX Junior Cup.

NEWS  26.08.2014

 

ADAC MX JUNIOR CUP Gaildorf

am 23./24.August 2014

 

Mit dem zweiten Rang in der Qualifikation startete ich sehr gut ins Wochenende. Leider spiegelten die Resultate am Renntag nicht das wahre Potential das an diesem Wochenende vorhanden war wieder. Im ersten Lauf bin ich gut gestartet und konnte zwischenzeitlich sogar die Führung übernehmen. Dann bin ich in einer tiefen Rille hängen geblieben und gestürzt. Ich lag schräg zum Hang und es dauerte eine kleine Ewigkeit bis ich das Motorrad hochgestemmt hatte und wieder im Rennen war. Am Ende war ich noch Achter. Im zweiten Lauf hatte ich einen schlechten Start und war nach der ersten Kurve nur Vierzehnter. Dann überholte ich gut und fuhr bis auf den fünften Rang vor. In der Tageswertung war ich damit Sechster, genauso wie im Zwischenklassement des ADAC MX Junior Cup.

NEWS  05.08.2014

 

Deutsche Meisterschaft 85ccm  Gerstetten

am 03.08.2014

 

 

Mit meinem Wochenende bin ich sehr zufrieden. Im Zeittraining war die Strecke am Anfang noch ziemlich rutschig aber zum Schluss wurde sie immer besser und ich konnte dann auch die Trainingsbestzeit mit 1,7 sek. Vorsprung auf die Verfolger fahren. Im ersten Lauf erwischte ich einen guten Start und ich befand mich auf Platz 4. In der ersten Runde konnte ich mir gleich Platz 3 holen und im Laufe des Rennens holte ich mir dann noch den 2. Platz. Im zweiten Lauf hatte ich wieder einen guten Start und konnte mich bereits in der ersten Runde auf die erste Position vorkämpfen. Doch dann musste ich mich leider geschlagen geben und überquerte auch in Lauf zwei die Ziellinie als zweiter.
Das Ergebnis liegt im Rahmen meiner Erwartungen, ich konnte mich in der Tabelle einen Platz vorarbeiten und befinde mich nun auf Platz 3. Es war ein tolles Wochenende und hat sehr viel Spaß gemacht.

NEWS  09.07.2014

 

Deutsche Meisterschaft 85ccm  Wilnsdorf

am 06.07.2014

 

 

Als Tabellenfünfter reiste ich nach Wilnsdorf ins Siegerland. Im bisherigen Saisonverlauf etwas hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben, zeigte ich mich auf der Hartboden-Strecke an der Anzhäuser Mühle im Zeittraining bestens aufgelegt und markierte die zweitschnellste Rundenzeit. Leider gelang mir der Start zum ersten Wertungslauf nicht optimal und ich wurde nach der ersten Kurve lediglich auf Platz sieben geführt. Mit viel Elan und Kampfgeist arbeitete ich mich im Laufe der Renndistanz konsequent nach vorne und wurde im Ziel mit dem dritten Rang für meinen Einsatz belohnt. Im zweiten Rennen des Tages wartete noch mehr Arbeit auf mich. Nach dem Start nur im Mittelfeld notiert, reichte es nach einer ebenfalls starken Vorstellung am Ende noch zum vierten Platz. Damit durfte ich als Dritter in der Tageswertung das Podium im Siegerland besteigen. In der DM-Wertung verbesserte ich mich auf den vierten Rang. Der Abstand zum DM-Führenden ist weiterhin überschaubar, so dass für mich durchaus noch intakte Titelchancen bestehen.

 

NEWS  01.07.2014

 

ADAC MX JUNIOR CUP beim MSC Aichwald

am 28./29.Juni 2014

 

 

Es war ein Renn-Wochenende mit Licht und Schatten. Am Samstag hatte ich mich im freien Training sehr gut auf die Streckenbedingungen der Natur-Rennstrecke in Aichwald eingestellt und die zweitschnellste Rundenzeit markiert. Entsprechend selbstbewusst ging es in das Qualifikationstraining am Nachmittag. Dort sicherte ich mir mit Rang vier in meiner Gruppe eine gute Ausgangsposition in der Startaufstellung. Doch leider konnte ich den guten Starplatz in den  Rennläufen nicht in die möglichen Spitzenresultate umsetzen. Im ersten Lauf spielte mir die Technik einen Streich und nach nur einer Runde musste ich das Rennen vorzeitig enttäuscht aufgeben. Im zweiten Wertungslauf lief es dann etwas besser und ich fuhr auf Rang neun wichtige Meisterschaftszähler ein. Dabei klappte der Start überhaupt nicht, denn nach dem Start lag ich im hinteren Mittelfeld und musste mich erst mit viel Elan nach vorne arbeiten. Beim Start bin ich eingeklemmt worden und konnte nicht wie gewünscht agieren. So war ich erstmal außerhalb der Punkteränge unterwegs. Ich habe aber schnell meinen Rhythmus und gut ins Rennen gefunden. So war wenigstens mit Rang neun noch eine Top-10 Platzierung möglich. Leider hat mir den ersten Lauf ein technisches Problem mit dem Vergaser das gesamte Rennen vermasselt. Zum Glück habe ich den sechsten Gesamtrang halten können. Dass ich ganz vorne mithalten kann, habe ich in Ried gezeigt. Jetzt gilt es bei den letzten drei Veranstaltungen wieder anzugreifen

 

NEWS  08.06.2014

 

ADAC MX JUNIOR CUP beim HSV Ried (Österreich)

am 07./08.Juni 2014

 

 

 

Mein Wochenende lief sehr gut und endlich war mal Hartboden angesagt. Bei bis zu 38 Grad im Schatten hatten alle ziemlich mit der Hitze zu kämpfen. In der Qualifikation hatte ich keine gute Runde erwischt und war in meiner Gruppe 7ter, also hieß das Gesamt Startplatz 14. Hoch motiviert ging ich Sonntag ins freie Training wo ich auf Platz 4 fuhr. Im ersten Lauf erwischte ich einen guten Start und befand mich schon auf Platz 8. In der ersten Kurve überholte ich gleich 2 Piloten und im laufe des Rennens konnte ich mich bis auf Platz 3 vorkämpfen. Im zweiten Lauf war mein Start wieder recht gut und ich kam als 10ter um die erste Runde. Ich holte mir 3 Piloten und stand am Ende auf Platz 7. Das hieß Gesamtplatz 4.

 

NEWS 12.05.2014

 

 

Deutsche Meisterschaft 85ccm  Dolle

am 18.05.2014

 

Nach einem super Start im ersten Lauf war ich 4 Runden lang auf Position 1 doch dann ist meine Brille kaputt gegangen und so musste ich das Rennen ohne Brille fortsetzen. Dadurch das auch noch Regen dazu kam und es ein wenig matschig war musste ich 2 Positionen abgeben und beendete den ersten Lauf auf Platz 3.

Im zweiten Lauf war mein Start eher nicht so gut und man fand mich nach der ersten Runde auf Platz 9. Im Rennen konnte ich dann noch 3 Plätze gutmachen und an den 5 Platzierten ranfahren doch zum Schluss hat es dann leider nicht mehr gereicht. Im ganzen war es dann doch ein tolles Wochenende und es hat sehr viel Spaß gemacht.

News 05.05.2014

 

 

 Deutsche Meisterschaft 85ccm Dreetz 

04.05.2014

 

 

In der Qualifikation waren die Hoffnungen auf einen Podiumsplatz noch recht groß denn mich trennten nur 0,3 Sekunden vom ersten Startplatz

Doch dann lief es eher nicht so gut im tiefen Sand.

Im ersten Lauf war ich im Startcrash und musste das Feld von Platz 16 aufholen und konnte zum Schluss noch 6ter werden.

Im zweiten Lauf lief der Start nicht so optimal aber ich konnte mich in der ersten Kurve gut durchdrängeln und lag auf Platz 9 zum Schluss landete ich auf Platz 5.

Insgesamt reichte es dann immerhin noch für Platz 5 

 

 News 28.04.2014

 

 ADAC MX JUNIOR CUP
MSC Fürstlich Drehna
26/27.4.2014

 

Bereits in der Qualifikation zeigte sich das mein gestecktes Ziel unter die Top-Ten zu fahren durchaus möglich ist, denn ich beendete die Quali mit Startplatz  8
Am Ende reichte es dann allerdings nur für den 12ten Gesamtplatz aber  dadurch das ich kein Sandfahrer bin, ist Platz 12 ok .
Im ersten Lauf lag ich nach dem Start auf Platz 15.  Ich konnte mich im laufe des Rennens etwas nach vorne arbeiten und lag zum Schluss auch mit ein bisschen Glück und harten Armen auf Platz 9.
Im zweiten Lauf lief der Start besser und ich lag auf  Platz 10.  Dadurch das meine Arme noch vom ersten Lauf ein wenig geschwächt waren verlor ich 3 Plätze und kam zum Schluss als 13ter ins Ziel.