Nico Koch #60
Nico Koch #60

NEWS / AKTUELLES

NEWS 30.05.2018

 

Schlechte Neuigkeiten für den jungen Braunschweiger.

 

Nico Koch hat einen Kreuzbandriss und muss leider operiert werden.

Das ist nun das vorzeitige aus für den KMP Honda Piloten im Jahr 2018.

 

,,Schlechte Neuigkeiten... leider muss ich euch mitteilen das Mölln mein letztes Rennen im Jahr 2018 war. Da ich ja auf Krücken unterwegs war, hatte ich am Donnerstag die Auswertung bekommen das mein Kreuzband abgerissen ist  trotzdem entschied ich mich in Mölln an den Start zu gehen. Ich habe viel darüber nach gedacht ob ich die Saison noch durch ziehen soll oder nicht. Ich bin zu der Entscheidung gekommen das ich mich jetzt operieren lasse, damit ich perfekt vorbereitet für das Jahr 2019 bin! Es ist sehr hart und so eine große Verletzung hatte ich noch nie. Trotzdem möchte ich mich an dieser Stelle bei meinem Team @kmp_honda_racing bedanken, die immer hinter mir stehen und mich bei allem Unterstützen! Ein weiterer Dank geht an meine Sponsoren und natürlich an meinen Vater, bzw. an meine Familie! Ich werde hart trainieren um in 2019 alles zugeben und ich kann es jetzt schon kaum abwarten wieder auf dem Bike zu sitzen.'' so das junge Talent aus Braunschweig.

 

Auch ich als Reporter und guter Kumpel (Nils Bolze) wünsche Nico alles erdenklich gute!

NEWS  28.05.2018

 

Für den jungen Braunchweiger ging es letztes Wochenende zum ADAC Youngster Cup nach Mölln.

Leider nicht ganz so wie man es als Profi erhofft. Nico hat letzten Donnerstag die Diagnose bekommen, dass sein Kreuzband gerissen ist. So der Stand des jungen Braunschweigers.

Samstag fuhr Nico zur Qualifikation auf Platz 18. Wie er selber sagte war es für Ihm kein guter Anfang.
,, Ich hatte absolut keinen freien Kopf, fuhr viel zu verkrampft und
musste so ins Last Chance Race.''
so das junge Talent aus Braunschweig. Trotz Verletzung meisterte er den Lauf, fuhr auf Platz 4 und somit sicherte er sich einen Platz im Finale.
Sonntag ging Nico dann etwas motivierter ran und fuhr im Freien
Training fast 4 Sekunden schneller als am gestrigen Tag. ,,Das überraschte mich positiv.'' so das 18-jährige Talent. Im 1. Lauf erwischte Nico einen super Start und konnte sich lange auf Platz17 halten. Doch leider stürzte er zur Rennhälfte und beendete das Rennen nicht ganz zufrieden auf den 26. Platz.
Im 2. Lauf erwischte der junge Braunschweiger wieder einen sehr guten Start und fuhr auf Platz 11. Leider ließ im laufe das Rennens die Kraft nach und er hatte mit Schmerzen zu kämpfen.
Platz 20 für das junge Talent.
Nicht ganz zufrieden endete das Wochenende für Nico Koch. ,, Es ist definitiv nicht das was ich wollte und somit hake ich das Wochenende ab.'' so das junge Talent aus Braunschweig.
Und so geht es ohne Unterbrechung in die Vorbereitung auf die
nächst anstehende DM250.

 

NEWS 15.05.2018

 

Was für ein Rennen!

 

Vor einer Woche noch auf Krücken unterwegs gewesen und am vergangenen Wochenende holte sich Nico einen Podiumplatz zur DM250 in Reutlingen. Platz 2 für Nico! 

 

Top Leistung vom jungen Braunschweiger!

NEWS 23.04.2018

 

Der junge Braunschweiger beendete am Wochenende sein erstes Rennen!

 

Den 1. Rennlauf in Fürstlich Drehna vollendete Nico auf Platz 16 und den 2. Lauf auf Platz 18 und konnte somit 8 wichtige Punkte für den ADAC Youngster Cup einfahren.

 

Ein klasse Start in die neue Saison!

 

NEWS 25.09.2017

 

Saisonfinale ADAC MX Masters Holzgerlingen

 

Am letzten Rennwochenende in der ADAC MX Masters Saison, ging es vor ca.11000
Zuschauern,
auf die Motocross Traditionsstrecke in das Baden-Württembergische Holzgerlingen.
In der Meisterschaft auf Platz 11 liegend sollte nun der nächste Schritt folgen.
„Hoch motiviert bin ich nach Holzgerlingen angereist. Die Strecke gefiel mir und
ich wollte noch unbedingt in die Top 10 der Meisterschaft.“ so das junge Talent aus
Braunschweig.
Am Samstag schienen die Top 10 noch in greifbarer Nähe. Das Qualifying begann zwar
eher verhalten, jedoch konnte sich Nico während eine Unterbrechung (ein Fahrer aus
der Meisterschaft stürzte schwer) noch einmal auf eine schnelle Runde fokussieren.
Und so hieß es am Ende Platz 6 in seiner Gruppe und Startplatz 12 in den Rennen am
Sonntag. Die Weichen waren also gestellt und die Aussicht auf eine gute Platzierung
konnten für den Fahrer des Teams Team "KTM Theiner Kyffindoor- MX ADAC NDS/SA
e.V. nicht besser sein.
Der Start in das 1. Rennen am Sonntag verlief ebenfalls nach Plan. Nico kam als 12ter
aus der ersten Runde und konnte sich in den kommenden Runden auf Platz 10
vorkämpfen. Doch leider stürzte Nico in einer engen Kurve und verlor viele Plätze. Am
Ende hieß es dann leider nur Platz 21.
Mit viel Wut im Bauch wollte der talentierte Fahrer aus Braunschweig nun im 2. Lauf die
nötigen Punkte holen. Ein nicht optimaler Start führte zu Platz 20 nach der ersten
Runde. Dass Nico ein Fighter ist zeigten die nächsten Runden. So kämpfte er sich
bereits nach der 3ten Runde auf Platz 17 vor. Leider war Nico wieder vom Pech verfolgt,
als ein weiterer Fahrer in Ihn hineinfuhr und beide zu Boden gehen mussten. Von Platz
28 konnte sich Nico jedoch noch auf Platz 19 vorkämpfen.
Am Ende des Renntages hieß es daher Gesamtrang 23 und Platz 13 (punktgleich mit
Platz 12) in der Meisterschaft.

„In der Meisterschaft, finishte ich auf Platz 13 was ein mega - geiles Ergebnis im
Jahr 2017 für mich ist aber ich wusste das noch mehr drin gewesen wäre.
Dennoch bin ich mit meiner Saison überglücklich und habe mein Ziel die Top 20
erreicht. Ich bedanke mich bei allen meinen Sponsoren und Unterstützern ohne
die das niemals möglich gewesen wäre!“ resümierte das 18-jährige Talent aus
Braunschweig die zurückliegende Saison.
Nach der Saison heißt vor der Saison und so geht es ohne Unterbrechung in die
Vorbereitung auf die anstehende Supercross Saison. Ab der kommenden Woche
bereitet sich Nico bereits auf das erste SX Rennen dieser Saison, am 4./5.11.2017 im
holländischen Zuidbroek vor.

 

 

 

 

NEWS 07.08.2017

 

Am vergangenen Wochenende sicherte sich Nico beim Finale zur Deutschen Junioren Motocross-Meisterschaft den

3. Platz.

 

Gratulation an diese tolle Leistung.

 

BREAKING NEWS

 

Was sich im Training mit Platz 7 in seiner Gruppe schon andeute ist jetzt Ralität geworden.

 

Nico qualifiziert sich mit einer Zeit von 1:51:197 und somit Platz 8 in seiner Gruppe für die morgigen Rennen.

Eine absolute Topleistung vom jungen Braunschweiger.

 

Weiter so !!!

 

UPDATE: Nico sicherste sich in den Rennen 10 Meisterschaftspunke und belegt nun in der Gesamtwertung Platz 19 .

 

BREAKING NEWS

 

NEWS 24.04.2017

 

Am vergangenen Wochenende startete Nico in die Deutsche Meisterschaft MX2.

Mit einem 4. und einem 5. Platz und Gesamtrang 4 gelang Nico ein guter Start in die neue Saison. 

IIn den kommenden Tagen könnt Ihr hier einen ausführlichen Bericht lesen.

Aber als Vorgeschmack schon mal ein paar Bilder vom Wochenende.

Bis bald

Euer Nico, Olaf und Steffen

 

 

 

NEWS 05.03.2017

 

Noch gut einen Monat bis zum Start der ADAC MX Masters in Drehna. Um für die sandige Strecke gut vorbereitet zu sein, ging es diese Woche, wie jedes Jahr nach dem Wintercup wieder in den "Sandkasten" nach Dolle.

Die MX-Schule von Stefan Ludwig gastiert auf der sehr anspruchsvollen Strecke, die noch teilweise im gleichen Zustand wie vor einer Woche war. Beste Bedingungen also die Schwierigkeiten und Herausforderungen einer Sandstrecke zu üben und die Fahrechnik zu verfeinern.

Am heutigen Sonntag wurde, ein sehr wichtiger Teil des Rennen geübt. Der Start entscheidet oftmals schon über den Ausgang eines Rennen und so rollte Nico immer wieder ans Startgatter um Reaktion und Schnelligkeit am Start zu trainieren. Im Anschluss wurde in einem 40 Minuten - Turn Ausdauer unter Rennbedingungen getestet. 

Unten findet Ihr ein paar Eindrücke vom heutigen Trainingstag.

 

Bis bald

Euer Nico + Olaf + Steffen

 

NEWS 27.02.2017

 

Wie Ihr sehen könnt arbeiten wir derzeit an einem neuen Internetauftritt für und von Nico.

Aber auch Nico war nicht untätig und ging am vergangenen Wochenende beim stark besetzten Wintercup in Dolle an den Start.

Um die Herausvorderung so hoch wie möglich anzusetzen, startete Nico für das Team  KTM Theiner Kyffindoor MX mit der kleinen 250er Maschine in der Masters Klasse, die mit vielen europäischen Spitzenfahrern auf Maschinen bis 450ccm, stark besetzt war. Hier konnte er im 2. Rennen in die Punkte fahren und einen guten 20. Platz belegen. 

Anbei findet Ihr ein paar Impressionen aus Dolle.

 

Bis bald

Euer Nico + Olaf + Steffen

 

NEWS 26.06.2016

 

Motocrosspilot Nico Koch aus Braunschweig erleidet Rückschlag.

 

Wie einige von Euch sicher schon erfahren haben, habe ich mir bei einem Sturz im freien Training beim ADAC MX Masters in Aichwald, eine Knieverletzung zugezogen. Die anfängliche Hoffnung einer harmlosen Prellung, hat sich bei einer MRT Untersuchung leider nicht bestätigt. Glücklicherweise ist es "nur" eine Knochenprellung, die jedoch einen längeren Heilungsprozess erfordert, da sonst bei Druckbelastungen der Knorpel im Kniegelenk beschädigt werden kann. In der letzten Woche war ich nochmal bei einem Spezialisten in der Uniklinik Magdeburg, wo sich die Diagnose bestätigt hat. Jedoch habe ich wertvolle Tipps und Anregungen erhalten, wie ich mich fit halten kann ohne mein Knie ungünstig zu belasten. Ich kann mein Bein komplett bewegen und habe fast keine Schmerzen. In den nächsten Wochen muss ich mir leider das Geschehen abseits der Strecke ansehen. Ich hoffe das ich zum ADAC MX Masters in Tensfeld am 16/17. Juli wieder auf dem Bike bin. 

 

Bis dann erst mal

Euer Nico

 

NEWS 27.04.2016

 

 

Optimaler Start in die neue Saison

 

Das intensive Wintertraining hat sich für mich ausgezahlt. Angekommen auf meiner neuen 250er viertakt KTM vom Team Theiner belegte ich im ersten Testlauf, im niedersächsischen Tensfeld, den Gesamtrang 2 in einem sehr gut besetzten Starterfeld beim ADAC Nordcup.
Eine Woche später konnte ich im sachsen-anhaltinischem Borstel zeigen, wo es in dieser Saison hingehen soll, denn bereits in der Qualifikation führte  kein Weg an mir vorbei. Mit drei Sekunden Abstand legte ich die beste Quali-Runde hin und holte dann, vor ca. 2000 Zuschauern, mit zwei unangefochtenen Laufsiegen den DMSB Pokal in der Klasse MX2. Mit diesem Sieg in der Tasche ging es mit viel Selbstvertrauen ins thüringische Fürstlich-Drehna. Vor ca. 10.000 begeisterten Zuschauern sollte das erste Highlight des Jahres stattfinden. Das ADAC MX Masters
startet in die neue Saison, dafür hatte ich mir viel vorgenommen.
Im letzten Jahr noch auf der 125er 2-Takt KTM an der Qualifikation gescheitert, sollte dieses Jahr alles anders werden. Das Ziel, mir für die Rennen am Sonntag einen, der begehrten 40 Startplätze zu sichern, ist mir mit Platz 17 in meiner Gruppe, direkt gelungen. So ging es dann, vor teilweise blauem Himmel aber auch zeitweisem Schneefall, in die Rennen zum ADAC MX Youngster Cup.
Im ersten Lauf startete ich recht gut und fand mich nach der ersten Kurve auf Platz 18 wieder. Ein Sturz beim Kampf um Platz 17 ließ mich jedoch bis auf Rang 35 zurückfallen. Aber mit viel Willen und  Einsatz setzte ich zur Aufholjagd an und konnte mich in dem international sehr stark besetzten Fahrerfeld bis auf Platz 27 vorkämpfen.
Im zweiten Lauf hatte ich einen ziemlich schlechten Start, konnte dann 4 Plätze gut machen und lag nach der ersten Runde auf Rang 30, ohne weitere Vorkommnisse und mit einer sehr konstanten und soliden Fahrleistung sicherte ich mir den 29. Platz am Ende des Rennens.
So war auch das dritte Rennwochenende in Folge ein riesiger Erfolg und mein Vater und ich sind mit den bisherigen Ergebnissen äußerst zufrieden.
In der kommenden Woche geht’s zur Deutschen Meisterschaft MX2 nach Wriezen.

Dann stehen 2 Wochen Regeneration und Training an um sich für den 2. Lauf der ADAC MX Masters am 21./22. Mai in Möggers/ Österreich vorzubereiten.

 

Bis dann erst mal

Euer Nico

 

NEWS 02.03.2016

 

Endlich ist der lange Winter vorbei und die neue Saison steht am Startgatter.

Hinter mir liegen einige turbulente Monate.

Meine Planungen für 2016 musste ich Ende des Jahres komplett über den Haufen werfen und mich neu orientieren.

Die ADAC Stiftung Sport hat meinen Fördervertrag für 2016 nicht verlängert und auch der ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt hat die Unterstützung auf ein Minimum reduziert.

Es ist sehr schade, dass mir nicht die Zeit gegeben wurde, mich weiter zu entwickeln und die Ergebnisse im ersten Jahr nach meinem Umstieg von der 85er Klasse in die MX2, Maßstab für die weitere Förderung waren.

Eigentlich hatten wir geplant noch ein weiteres Jahr auf der 125er zu bleiben und in der Europameisterschaft EMX125 einen der vorderen Plätze zu beanspruchen.

Doch ohne diese Unterstützung ist ein internationaler Einsatz für uns nicht realisierbar. Dennoch möchte ich mich hier nochmals bei der ADAC Stiftug Sport und dem ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt, für die gewährte Förderung bedanken, hoffe dennoch, dass in den Sportgremien über eine längerfristige Unterstützung junger Motorsportler, nachgedacht wird.

Für mich geht es jetzt auf der 250er Viertakter weiter.

Ich werde 2016 im ADAC MX Youngster Cup sowie in der DMSB Junior Motocross-Meisterschaft MX2 an den Start gehen.

Zusammen mit vielen "alten" und "neuen" Unterstützern, starte ich zuversichtlich in die neue Saison. Ich habe über den Winter hart trainiert und denke, dass ich in diesem Jahr für die ein oder ander Überraschung sorgen kann.

Bedanken möchte ich mich hier besonders bei: H.H.Tuning Hans Herber, S.R.P.Racing, Autowerkstatt Sehnde, Motorrad Theiner Güsten/MX Team Böttcher, MXhoch3 Stefan Ludwig, N10Z M-Craft Suspension, UPGRADE-STICKERS,

TFG Reimers KG, ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt, GSC Salzgitter, Popko Motorradsport, Motocross-Shop.de, Mefo-Mousse, Rehazentrum Petzvalstraße,

B-Taube Sicherheitstechnik und Jens Mahlstedt.

 

Bis dann erst mal

Euer Nico